Web

 

Elektronisches Lesegerät für Blinde

20.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Standardisierungsgremium der US-Regierung hat ein E-Book-Lesegerät entwickelt, das elektronischen Text in Braille-Schrift umwandelt und Blinden das Surfen im Internet ermöglicht. Das Gerät will das National Institute of Standards and Technology (NIST), eine Abteilung des Wirtschaftsministeriums, auf der eigenen Konferenz "Electronic Book 2000" vorstellen, die nächste Woche in Washington, D.C., stattfindet. Der Reader, der an Computer oder Notebooks angeschlossen werden kann, übersetzt elektronische Texte wie E-Mail, E-Books und andere Dokumente. Die Anwender erfühlen den Text über ein rotierendes Rad, auf dem die Braille-Zeichen erscheinen.

Der handliche NIST-Reader soll für weniger als 1000 Dollar auf den Markt kommen. Bisherige Lesegeräte sind nicht nur klobiger, sondern mit Preisen von bis zu 15 000 Dollar auch nicht für jeden Blinden erschwinglich.