Web

 

Elektronische US-Krankenakte in neuen Händen

17.09.2007
Einige große US-Konzerne übergeben die Entwicklung elektronischer Krankenakten für ihre Mitarbeiter einer bei Boston ansässigen Krankenhausgruppe.

Mit dem ursprünglich für das "Dossia" getaufte Projekt angeheuerten Konsortium hatten sich Intel, Wal-Mart Store und sechs weitere Unternehmen einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge zuvor überworfen. Nun soll das Children's Hospital Informatics Program die weitere Entwicklung und später den Betrieb von Dossia übernehmen.

Neben Intel und Wal-Mart gehören Applied Materials, BP, Cardinal Health, Pitney Bowes und als neue Teilnehmer AT&T und die US-Niederlassung von Sanofi-Aventis zu den Auftraggebern. Die acht Firmen wollen Dossia später in diesem Jahr mit ihren Mitarbeitern testen. Sie erhoffen sich davon mehr Transparenz und geringere Kosten. (tc)