Web

Wert der Offerte bleibt unverändert

Electronic Arts verlängert Übernahmeangebot für Take-Two

21.04.2008
Der weltgrößte Computerspiele-Produzent Electronic Arts hat sein milliardenschweres Übernahmeangebot für den kleineren Rivalen Take-Two zu veränderten Konditionen verlängert.

Statt bisher 26 Dollar bietet Electronic Arts (EA) nur noch 25,74 Dollar je Aktie. Der Grund für den niedrigen Kaufpreis je Aktie ist allerdings die Ausgabe neuer Papiere durch Take-Two, der Wert der Offerte bleibt unverändert bei rund zwei Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro).

Das neue Angebot gilt bis zum 16. Mai. Das Management von Take-Two wies die Offerte am Freitag erneut umgehend zurück. Es gebe mehrere andere Kaufinteressenten.

Der Grund für die Verringerung des Angebots ist die gerade von den Take-Two-Anteilseignern genehmigte Ausgabe von 1,5 Millionen neuen Aktien an das eigene Management. Dadurch sinke der Kaufpreis je Aktie. Die Take-Two-Spitze empfiehlt ihren Aktionären weiter, ihre Papiere nicht an Electronic Arts verkaufen.

Take-Two entwickelte unter anderem das Hitspiel "Grand Theft Auto". Die Branche erlebt derzeit eine Fusionswelle. Erst im Dezember hatte der französische Medienkonzern Vivendi angekündigt, den US-Spielehersteller Activision zu kaufen. (dpa/tc)