Web

 

Electronic Arts steigt beim Konkurrenten Ubisoft ein

20.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltweit führende Anbieter von Computer- und Videospielen, Electronic Arts ("Need for Speed"; "Die Sims"), hat 19,9 Prozent des französischen Konkurrenten Ubisoft ("Die Siedler" ) erworben. Verkäufer des Aktienpakets ist Talpa Beheer B.V., die Investment-Firma des niederländischen Multimilliardärs John de Mol. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt. Von Branchenkennern wird der Wert des Deals, der allerdings noch von den US-Kartellbehörden abgesegnet werden muss, auf 85 bis 100 Millionen Dollar geschätzt.

Ubisoft gilt am Markt seit längerem als Übernahmekandidat, zu den Interessenten zählt unter anderem auch "Xbox"-Anbieter Microsoft. Electronic Arts will Pläne für eine spätere Komplettübernahme nicht bestätigen, schließt diese allerdings auch nicht ausdrücklich aus. (mb)