Amazon Web Services (AWS)

ElastiCache jetzt auch in der EU West Region

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Amazon Web Services (AWS) hat die Verfügbarkeit von "Amazon ElastiCache" in vier weiteren AWS-Regionen bekanntgegeben, darunter die EU West Region im irischen Dublin.
Amazon ElastiCache lässt sich auch via CloudFormation-Template aufsetzen.
Amazon ElastiCache lässt sich auch via CloudFormation-Template aufsetzen.
Foto: Amazon

Mit ElastiCache können Cloud-Kunden von Amazon Applikationen einfach um eine Caching-Logik erweitern. Dabei lassen sich auch Cache-Cluster mit einem oder mehreren Cache-Nodes einrichten. Jeder solcher Cluster ist ein In-Memory-Cache, der sich über das populäre Protokoll Memcached ansteuern lässt. Bislang war ElastiCache nur in der Region US East (North Virginia) zu haben.

Entwickler können außerdem ein "AWS-CloudFormation"-Template verwenden, um ElastiCache-Cluster zu konfigurieren. Über die Vorlage lassen sich Cluster, Cache Parameter Groups sowie Cache Security Groups spezifizieren.