Input-Management

EJOT koppelt Rechnungseingang mit SAP

Sascha Alexander ist Manager Marketing & Kommunikation bei der QUNIS GmbH, Neubeuern, die auf Beratung und Projekte in der Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics spezialisiert ist. Zuvor war der Autor als Director Communications bei den Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BARC und PAC tätig. Als ehemaliger Redakteur der COMPUTERWOCHE sowie Gründer und Chefredakteur des Portals und Magazins für Finanzvorstände CFOWORLD verbindet ihn zudem eine lange gemeinsame Zeit mit IDG.
Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Rund 50.000 Eingangsrechnungen, die per Papier zentral für die Gesellschaft EJOT Baubefestigungen eintreffen, sollen sich künftig automatisiert verarbeiten lassen.

Im Rahmen eines jetzt gestarteten Einführungsprojekts will die EJOT Holding GmbH & Co.KG ihren Rechnungseingangsprozess schneller und transparenter machen. Das im nordrhein-westfälischen Bad Berleburg ansässige Unternehmen setzt hierzu auf eine Komplettlösung des Anbieters ReadSoft mit den Produkten "ReadSoft DOCUMENTS for Invoices" (Kreditorenbuchhaltung) und die hierauf abgestimmten SAP-Add-ons "Invoice Cockpit"(Rechnungsabgleich) und die Workflow-Komponente "WebCycle" (Rechnungsgenehmigung). Rund 50.000 Papierrechnungen sollen sich künftig jährlich automatisiert verarbeiten, mit den Daten aus dem SAP-System abgleichen und anschließend automatisiert buchen lassen. Rechnungen ohne Bestellbezug werden zunächst über das Workflow-Modul an den Sachbearbeiter zur Prüfung und Freigabe übermittelt.

Vertraute SAP-Arbeitsumgebung

Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von ReadSoft war laut EJOT die komfortable Handhabung der Gesamtlösung in SAP. So wird künftig das Invoice Cockpit den Anwendern eine umfassende Übersicht über alle Rechnungen und deren Status Rechnungswesen im gewohnten SAP-Look-and-Feel bereitstellen sowie den Absprung in die Bestellung oder ins elektronische Archiv ermöglichen. Das Projektteam geht nach aktueller Planung davon aus, das Projekt zur Prozessoptimierung schon Ende des ersten Quartals 2009 abzuschließen.

Die EJOT Baubefestigungen GmbH ist eine von drei Sparten innerhalb der mittelständischen EJOT Unternehmensgruppe, die auf den Bereich der Verbindungstechnik spezialisiert ist. Die Gruppe beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter an den deutschen Standorten. Weitere 700 Mitarbeiter sind in internationalen Gesellschaften tätig.