Web

-

Einstweilige Verfügung gegen Mobilcom

21.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die deutsche Telekom hat am Dienstag gegen die Mobilcom AG, Schlewig, eine einstweilige Verfügung erwirkt. Ein Unternehmenssprecher der Telekom erklärte, daß sich viele Kunden von einer Zeitungsanzeige des Mitbewerbers hinters Licht geführt fühlten. Die Anzeige entspreche in Typographie, Gestaltung und Werbebotschaft genau den Telekom-Werbungen. Die Kunden hätten daher einen neuen Service der Telekom vermutet und entsprechende Aufträge erteilt. Nachdem sich herausgestellt habe, daß das Angebot von Mobilcom stamme, hätten die Kunden ihre Aufträge storniert und sich verärgert bei der Telekom gemeldet.