Rapid Deployment bei VEKA

Einführung innerhalb von sechs Wochen

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Anzeige  Der Fensterprofilhersteller VEKA hat SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) als Rapid-Deployment-Lösung binnen sehr kurzer Zeit eingeführt.

Die VEKA AG stellt PVC-Profile als Halbzeuge für Fenster, Haus- und Schiebetüren her. Das weltweit agierende Unternehmen mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Sendenhorst will künftig noch mehr Einblicke in seine Kundenbeziehungen bekommen. Dazu war es nötig, die Vertriebsprozesse zu optimieren und für Vertriebsmitarbeiter einen besseren und schnelleren Zugriff auf die für sie relevanten Informationen zu schaffen.

CRM-Standardkomponenten sind vorkonfiguriert

VEKA-CIO Thomas Sauerland konnte SAP CRM als Rapid-Deployment-Lösung binnen 6 Wochen einführen und damit ein voll funktionsfähiges CRM-System aufbauen.
VEKA-CIO Thomas Sauerland konnte SAP CRM als Rapid-Deployment-Lösung binnen 6 Wochen einführen und damit ein voll funktionsfähiges CRM-System aufbauen.
Foto: VEKA

Nach nur sechs Wochen standen bei VEKA alle wesentlichen CRM-Funktionalitäten für den Vertrieb und das Marketing zur Verfügung. Möglich war dies, weil die Firma in Zusammenarbeit mit dem SAP-Partner Uniorg SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) als Rapid-Deployment-Lösung eingeführt hat.

Seit kurzem arbeiten die Mitarbeiter in Vertrieb und Marketing mit einem voll funktionsfähigen CRM-System. Es beinhaltet für den Vertrieb vorkonfigurierte Standardkomponenten für das Kunden-, Kontakt- und Aktivitätsmanagement, für die Groupware-Integration sowie für Besuchsberichte, Analysen und Reports. Hinzu kommen Funktionen für das Kampagnen- und das Leadmanagement im Marketing-Bereich.

Inhalt dieses Artikels