Web

 

Einführung des Whistler-Kopierschutzes noch unklar

17.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ob die neue Windows-Version Whistler in Deutschland ohne Kopierschutz ausgeliefert wird, ist nach wie vor unklar. Microsoft-Sprecher Thomas Jensen dementierte einen Bericht der "Financial Times Deutschland", wonach das neue Betriebssystem hierzulande aufgrund der großen Anwenderproteste ohne den umstrittenen Aktivierungsschlüssel auf den Markt kommen soll (Computerwoche online berichtete). Dieser in die Schlagzeilen geratene Schutz soll die Installation auf mehreren PCs verhindern.

Jensen erklärte gegenüber der COMPUTERWOCHE: "Es ist schlichtweg noch nicht entschieden, ob der Aktivierungsschlüssel überhaupt eingeführt werden soll." Die Frage, ob es gegen die erwogenen Maßnahmen bereits konkrete Proteste gegeben habe, verneinte der Sprecher. Bisher seien bei Microsoft keine Beschwerden eingegangen. Zudem habe man in anderen Ländern mit ähnlichen Schutzmechanismen positive Erfahrungen gemacht.