Best in Cloud 2013 - BRZ Deutschland GmbH

Eine Cloud-basierte Branchenlösung für Bauunternehmen

16.09.2013
Uwe Küll ist freier Journalist in München.
Mit BRZ.Connect steht eine Unternehmenssoftware als Service speziell für Bauunternehmen bereit. Der Kunde Klaus Gross Straßenbau nutzt darüber hinaus auch das kaufmännische Outsourcing des Dienstleisters BRZ.

Mit einer erweiterten, branchenspezifischen Cloud-Lösung als Public Cloud Projekt für den Kunden Klaus Gross Straßenbau GmbH bewirbt sich die BRZ Deutschland GmbH um den Best in Cloud Award der COMPUTERWOCHE in der Kategorie Software as a Service. Teil des Gesamtprojekts ist die Übernahme der Verantwortung für die Lohnbuchhaltung und das Rechnungswesen durch BRZ-Mitarbeiter bis hin zum Zahlungsverkehr und Controlling-Auswertungen.

Das Einsatzszenario

Am Anfang stand ein Abschied: das altersbedingte Ausscheiden der Fachkraft für die Buchhaltung bei der Klaus Gross Straßenbau GmbH. Da ein gleichwertiger Ersatz nicht gefunden werden konnte, kam die Idee auf, die kaufmännische Verwaltung für den Betrieb mit 30 Beschäftigten an BRZ auszulagern. Dabei entstand der Plan, weitere Prozesse effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

Die Cloud-Lösung

Das Projekt umfasst alle Ebenen der Cloud-Computing-Architektur. Die Besonderheit des Angebots BRZ.Connect besteht darin, dass nicht nur die IT-Plattform und die Anwendungsprogramme bereitgestellt werden. Vielmehr werden auch einzelne Unternehmensprozesse wie die Baulohnabrechnung und das Rechnungswesen von BRZ übernommen.

Dieses Vorgehen entspricht der strategischen Positionierung von BRZ.Connect - nicht als isoliert zu betrachtendes Produkt, sondern als umfassende Lösung aus technischer Umsetzung, Bausoftware, Organisations- und IT-Beratung sowie zielorientierten Schulungsmaßnahmen. Hinzu kommt die Möglichkeit zur flexiblen Erweiterung durch Business Process Outsourcing (BPO). Kennzahlen und Auswertungen für ein betriebsindividuelles Controlling stehen dem Anwenderunternehmen über die "Cloud" in Echtzeit zur Verfügung.

Die Technik

Für das Unternehmen Klaus Gross Straßenbau GmbH steht statt eines eigenen lokalen Netzwerkes ein fest definierter Bereich im BRZ-Rechenzentrum bereit. Lokal sind nur noch die Internetzugänge vorhanden, um auf die Anwendungen und Daten des Unternehmens zuzugreifen. Für die Mitarbeiter von Klaus Gross Straßenbau sind dadurch alle Daten sowohl von den Büro-Arbeitsplätzen als auch von den Baustellen sowie von Heimarbeitsplätzen aus nutzbar. Für die technische Installation und Einrichtung war vor Ort nur ein Personentag notwendig.

Durch die gleichzeitige Archivierung von Dokumenten und das Outsourcing der Buchhaltung an BRZ wird ein großer Teil der bisherigen Ausdrucke und Papiere eingespart und elektronisch verwaltet. Alle Dokumente stehen jederzeit online zur Verfügung.

Das BRZ-Rechenzentrum stellt mit 45 Fachmitarbeitern die nötigen Kapazitäten für das Zugangsportal und die Anwendungsprogramme zur Kalkulation und Abrechnung der Bauvorhaben aus einer Hand bereit - am Standort Nürnberg, nach den deutschen Sicherheitsstandards. Eigenes IT-Fach-Know-How muss das Bauunternehmen nicht vorhalten.

Der Business-Nutzen

Durch die erfolgreiche Umsetzung des Projekts konnte die Klaus Gross

Straßenbau GmbH wichtige Vorteile realisieren:

  • Deutlich schnellere Verfügbarkeit von Kennzahlen zur Steuerung sowohl einzelner Baustellen als auch des gesamten Unternehmens,

  • Wegfall des Supportaufwands für die lokale IT,

  • kompakt aufbereitete und auf den Baubetrieb zugeschnittene Controlling-Reports auf Abruf,

  • Zugriff auf Daten von überall über das Internet,

  • weniger Papierflut, da Daten und Dokumente über das revisionssichere Archiv online verfügbar sind,

Darüber hinaus konnte die Verfügbarkeit der IT verbessert werden. Die IT läuft störungsfreier als früher. Die flexible Anpassung des BRZ-Preismodells entsprechend der Nutzung verschafft dem Anwenderunternehmen einen Kostenvorteil, um die gerade in der Baubranche erheblichen projektbedingten Auftragsschwankungen aufzufangen. Die produktive Arbeitszeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und auch der Geschäftsleitung erhöhte sich, da durch die Online-Nutzung viele Fahrten zum Büro entfielen.

Vergleicht man den monatlichen Aufwand für die BRZ.Connect Leistungen mit dem bisherigen Aufwand, ergibt sich eine monatliche Einsparung von rund 33 Prozent durch die Cloud-Lösung.

»