Web

 

Einbrecher stehlen Ermittlungsdaten von Scotland Yard

14.08.2007
Der britischen Forensic Telecommunications Services (FTS) ist bei einem Einbruch ein Server mit Mobiltelefonnummern und Informationen über deren Verwendung gestohlen worden, die im Zuge der digitalen Beweissicherung für die Londoner Polizei ausgewertet werden sollten.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag der vergangenen Woche im englischen Kent, wurde von der örtlichen Polizei aber erst jetzt bekanntgegeben. Demnach seien sowohl Daten aus abgeschlossenen als auch aus schwebenden Verfahren auf dem gestohlenen Server gespeichert gewesen. Scotland Yard sieht laufende Ermittlungen aber nicht gefährdet. FTS ist einer von mehreren privaten Dienstleistern in Großbritannien, die im Auftrag der Ermittlungsbehörden mittels forensischer Software Daten von Handys, PDAs und anderen mobilen Kommunikationsgeräten wiederherstellen und auswerten. Diese dienen in erster Linie der Aufklärung von Kapitalverbrechen wie Mord und Entführung. (sh)