Web

Mary Meeker

Ein Update für die Internet-Trends 2012

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mary Meeker, Partnerin bei Kleiner Perkins Caufield & Byers, hat ihren populären Report zu den Internet-Trends für das Jahr 2012 aktualisiert.
Mary Meeker
Mary Meeker
Foto: KPCB

Nach der ersten Version vom Mai dieses Jahres hat die frühere Wall-Street-Analystin ihre Präsentation in verschiedenen Punkten ergänzt. So stellt sie beispielsweise fest, dass Smartphones und Tablets (und zwar derzeit vor allem die von Apple) beim E-Commerce eine immer wichtigere Rolle spielen, dass Big Data noch immer so etwas wie der "Wilde Westen" des Internets ist und dass die Branchen Gesundheits- und Bildungswesen sowie die gute alte Brieftasche noch enormes Potenzial für Veränderung durch Digitalisierung bieten.

Interessant ist auch die Feststellung, dass speziell die Generation der Twentysomethings einen Lebensstil mit weniger persönlichen Besitztümern entwickelt. Dabei hilft die Cloud mit ihren Möglichkeiten zu speichern und zu streamen. Darüber hinaus trage die Shared Economy von Smartphones und Diensten wie Airbnb oder TaskRabbit dazu bei, dass diese "Asset-light generation" wieder mehr Zeit und Geld für andere Dinge hat.

Ihre Slides hat Mary Meeker in gewohnter Manier bei Slideshare veröffentlicht - Sharing is Caring, vielen Dank: