Web

 

Ein kleines IT-Präsent zum Valentinstag

09.02.2007
Notebooks aus den Niederlanden passen hervorragend zum "Tag der Liebenden".

Der Valentinstag (14. Februar) ist traditionell ein Heimspiel der Floristen, doch gibt es interessante Alternativen: Der niederländische Luxusanbieter Ego Lifestyle, eine Minderheitsbeteiligung von Tulip, hat Rechner im Sortiment, mit denen man Aufsehen erregen kann - Geschmacksfragen müssen in diesem Fall zurückstehen. Das Notebook der "Ego Love Edition" sieht aus wie eine Handtasche mit Herz, ist aber ein regulärer XP-Rechner auf AMD-Basis mit 1 GB Arbeitsspeicher. Weitere technische Details sind in diesem Fall irrelevant. Wichtiger ist vielmehr die Tatsache, dass sich die Haut des Notebooks austauschen lässt, wofür der Hersteller mehr als ein Dutzend schaurig-schöne Alternativen anbietet. Neue Oberflächen kosten ab 300 Euro.

Man ahnt: Drin steckt ein echter Rechner.
Man ahnt: Drin steckt ein echter Rechner.
Foto: ego

Das Gerät selbst ist ebenfalls kein Schnäppchen: Für 100 Gramm Rechner sollten Sie mit rund 150 Euro kalkulieren. Als Händler in Deutschland wird das Berliner KaDeWe aufgeführt. Wem die nötige Spontaneität für den Erwerb des Notebooks fehlt, der kann sich ja immer noch für Blumen entscheiden: Laut Bitkom-Verband wird zum Valentinstag fast jeder zehnte Strauß im Internet gekauft. (ajf)