Wechsel bei indischem Softwarehaus

Eigengewächs übernimmt Tata

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Natarajan Chandrasekaran steigt bei Tata Consultancy Services zum Unternehmenschef auf.
Natarajan Chandrasekaran wird Chef von Indiens größtem Softwarehaus.
Natarajan Chandrasekaran wird Chef von Indiens größtem Softwarehaus.

Am 6. Oktober tritt Chandrasekaran in Indiens größtem Softwarehaus die Nachfolge von Subramanian Ramadorai an, dessen Vertrag am 5. Oktober ausläuft. Der 45-jährige kam 1987 zu Tata und leitet seit 2007 das operative Geschäft. Er war maßgeblich an der Expansion des Konzerns nach Europa beteiligt.

TCS wurde 1986 gegründet und gehört zu den Pionieren der indischen IT-Industrie. Heute beschäftigt das Unternehmen, das Teil des Tata-Konzerns ist, weltweit 130.000 Mitarbeiter. In Europa sind die Inder in fast 20 Ländern präsent, darunter in England und Deutschland.