Web

 

Eidos gibt Gewinnwarnung aus

27.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britische Spielefirma Eidos hat heute eine Gewinnwarnung für ihr Ende Juni endendes Geschäftsjahr herausgegeben. Aufgrund der unerwarteten Verspätung einer mehrsprachigen Version von "Tomb Raider: The Angel of Darkness" (die Playstation-2-Version ist in Europa noch nicht freigegeben) werde der Vorsteuergewinn erheblich niedriger ausfallen als geplant. Für das laufende Geschäftsjahr hatte Eidos keine Gewinnprognose ausgegeben; Analysten erwarteten rund 15 Millionen Pfund Profit vor Steuern (im ersten Halbjahr waren es 6,7 Millionen Pfund).

In der Summe der zwei Geschäftsjahre zu Ende Juni 2004 werde der Gewinn unverändert bleiben, so Eidos, da sich das Geschäft mit der neuen Tomb-Raider-Version lediglich in den Juli verschiebe. Dennoch gab der Aktienkurs der Lara-Croft-Firma im vormittäglichen Handel an der Londoner Börse um knapp fünf Prozent auf 132 Pence nach. (tc)