Web

 

Egghead gibt Entwarnung

09.01.2001
Angeblich keine Kreditkartennummern gestohlen

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jeff Sheahan, CEO des Internet-Computerhandels Egghead.com, hat gestern endlich eine offizielle Erklärung zum Hackereinbruch kurz vor Weihnachten (Computerwoche online berichtete) abgegeben. Interne Ermittlungen mit Unterstützung der Spezialisten von Kroll Associates hätten letztlich ergeben, dass keine Kreditkartendaten der insgesamt 3,7 Millionen registrierten Kunden gestohlen worden seien, erklärte Sheahan. Das interne Sicherheitssystem habe diesen - in der Tat versuchten - Zugriff "nachweislich unterbrochen".