EeePC 900 von Asus ab Juni für 399 Euro erhältlich

03.06.2008
Die lang erwartete neue Generation der EeePC von Asus steht in den Startlöchern. Das 900er-Modell soll ab dem 26. Juni in Deutschland und Österreich erhältlich sein und rund 400 Euro kosten. Erstmals wird Windows XP auf den Geräten laufen, die ab sofort mit 900 Megahertz angetrieben werden. Auch die nächste Generation ist bereits in der Entwicklung.

Ab dem 26. Juni wird das neue Subnotebook EeePC 900 von Asus in Deutschland und Österreich erhältlich sein. Das Gerät zählt zu den leistungsstärkste MIDs (Mobile Internet Devices) und löst den Vorgänger EeePC 4G beziehungsweise 8G ab. Der EeePC 900 zeichnet sich durch seine geringen Maße und das Gewicht von nur 990 Gramm aus. Das 8,9-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1024x600 Pixeln und zeigt dem Nutzer erstmals Windows XP als Betriebssystem. Die Vorgänger vertrauten noch auf das Linux-Derivat Xandros. Das Gerät soll erneut in den Farben Schwarz und Weiß angeboten werden und laut Asus 399 Euro kosten. Ob der EeePC 900 an die Erfolge der älteren Modelle anknüpfen kann wird sich zeigen. Davon verkaufte der Hersteller weltweit über eine Million Stück.

Nachdem in den früheren Modellen bereits ein 900-Megahertz-Prozessor von Intel verbaut wurde, dieser aber auf 630 Megahertz untertaktet war, wird im neuen Modell das ganze Potenzial ausgeschöpft. Zusätzlich ist 1 GB Arbeitsspeicher und ein Flash-Speicher mit 12 Gigabyte verbaut. Über WLAN verbindet sich das Gerät mit den Internet. Eine integrierte Webcam, drei USB-Anschlüsse, ein VGA-Anschluss für einen externen Monitor und die Möglichkeit der Speichererweiterung mit microSD-Karten lassen verglichen mit einem herkömmlichen Laptop kaum noch Wünsche offen. Der Akku bietet zudem eine Leistung von 4.400 mAh und soll für bis zu drei Stunden Dauerbetrieb ausgelegt sein.

Inhalt dieses Artikels