Web

 

EDS zieht Aufträge für zwei Milliarden Dollar an Land

21.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische IT-Dienstleister Electronic Data Systems (EDS) ergatterte vier Aufträge mit einem Gesamtwert von zwei Milliarden Dollar. Den größten Vertrag mit einem Volumen von 1,4 Milliarden Dollar und einer Laufzeit von sieben Jahren schloss die US-Company mit dem Chemiekonzern Dow Chemical, für den EDS das interne Telefonnetzwerk auf ein konvergentes Sprachdatennetz umstellen wird. Die restlichen Aufträge erhielt der Dienstleister von dem US-Forstunternehmen Weyerhaeuser, dem TK-Anbieter Bell South sowie dem Getränkekonzern Panamerican Beverages.