Web

 

EDS-Konsortium unterschreibt britischen Militär-Megadeal

22.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - EDS teilt mit, dass der Vertrag zwischen dem vom texanischen Dienstleister angeführten Atlas-Konsortium und dem britischen Verteidigungsministerium (Computerwoche.de berichtete) unterschrieben ist. Der Kontrakt hat ein Volumen von rund vier Milliarden US-Dollar über zehn Jahre Laufzeit.

Zu Atlas gehören neben EDS Fujitsu Services, EADS Defence and Security Systems, General Dynamics sowie LogicaCMG. Anfang März war die Gruppe als bevorzugter Lieferanten vorausgewählt worden.

Atlas soll Im Rahmen des DII-(F)-Projektes zahlreiche existierende Netze in eine zentrale Infrastruktur konsolidieren. Diese solle später den nahtlosen Austausch zwischen Hauptquartier, Feld-Unterstützung und Front sicherstellen, erklärte EDS. Insgesamt gilt es, rund 150.000 Desktops und 300.000 Nutzer an rund 2000 Standorten miteinander zu verbinden. (tc)