CeBIT 2014

ECM-System windream kommt in Version 6.0

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Windream - Anbieter der gleichnamigen ECM-Lösung zeigt auf der CeBIT einige Funktion der kommenden Version 6.0 des Enterprise-Content-Management-Systems windream und den windream Application Connector.

Bei der kommenden Version 6.0 des ECM-Systems hat windream unter anderem die Recherche-Anwendung überarbeitet. Diese bietet dem Anwender einen neuen Detailbereich, in dem die Indexdaten eines ausgewählten Dokuments aus einer Ergebnisliste direkt angezeigt werden. Damit kann der User nicht nur direkt auf den eigentlichen Inhalt, sondern auch direkt auf die zugehörigen Metadaten zugreifen. Neu ist auch eine Validierung der Suchparameter auf Plausibiliät, sowie eine Historie für "Meinten Sie…".

Eine optionale Komponente des ECM-Systems - die Dokumentvorschau windream Doc View - bringt in der Version 6.0 eine neue Darstellung von Kommentaren oder Anmerkungen mit. So werden die Kommentare jetzt in einer Liste dargestellt und in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Darüber hinaus kann Doc View nun mehrere Dokumente als gleichzeitige Vorschau darstellen. Die einzelnen Dokumente werden dann als Registerkarten angezeigt.

Mehrseitige TIFF-Dokumente kann Doc View als Coverabbildungen präsentieren. Dabei werden die einzelnen Seiten in einer quasi 3D-Ansicht auf dem Bildschirm angezeigt; während die Anwendung die vom Anwender aktuell angewählte Seite in den Vordergrund zoomt, werden sowohl die folgenden als auch die voranstehenden Seiten des Dokuments simultan im Hintergrund abgebildet.

Der ebenfalls auf der CeBIT gezeigte "windream Application Connector" erlaubt es Usern, typische ECM-Befehle, wie beispielsweise das Indexieren von Dokumenten oder eine Recherche-Abfrage aus einer Fremdanwendung aufzurufen. Dies geschieht automatisiert über definierte Tastaturbefehle. Damit können Anwender aus ihren Fachapplikationen ECM-Aktionen ausführen. So lassen sich ECM-Aktionen wie Makros aufrufen und ausführen.

Darüber hinaus hat der ECM-Anbieter weitere Lösungen im Gepäck, wie etwa die aktuellen Versionen der Businesss-Process-Management-Lösung windream BPM sowie die E-Mail-Archivierungslösung windream Exchange und die Scanlösung windream Imaging. (mje)

Windream GmbH: Halle 3, Stand J20