Web

 

ECM-Plattform sorgt für konsistente Informationen

26.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Logistikdienstleister Gist hat die ECM-Plattform (Enterprise Content Management) von Stellent implementiert. Auf diese Weise hofft er, die Anwenderfreundlichkeit der Internet- und Intranet-Sites zu steigern sowie die Fixkosten für deren Verwaltung deutlich zu senken. Die Sites müssen nicht mehr durch Web-Agenturen gepflegt werden, die für Änderungen oft zwei Tage benötigten und laut Stellent "enorme" Kosten verursachten. Zudem ließ sich der finanzielle Aufwand für die Datenspeicherung um mehr als 20 Prozent reduzieren.

Vor dem Einsatz von "Stellent Universal Content Management" hatte der zur BOC-Gruppe gerhörige Logistikspezialist unterschiedliche Kanäle für die elektronische Kommunikation genutzt. Was fehlte, war ein zentrales Repository. Wie Stellent ausführt, wurden deshalb "Unmengen von doppelten Daten" erzeugt, und auf den gemeinsam genutzten Laufwerken, in den E-Mail-Posteingängen sowie auf den Websites befanden sich fehlerhafte, schlicht falsche oder veraltetete Informationen. Nach der Installation der neuen ECM-Plattform bezögen nun alle Kommunikations-Schnittstellen, einschließlich des Intranet und Internet, ihre Daten aus einer einzigen Quelle. (qua)