Web

 

Eclipse wird zwei

27.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das im November 2001 von Borland, IBM, Merant, QNX, Red Hat und Suse gegründete Konsortium Eclipse feiert heute seinen zweiten Geburtstag. Eclipse will eine universelle Entwicklungsplattform anbieten, die als offenes und erweiterbares IDE (Integrated Development Environment) den Bedarf von Entwicklern während des gesamten Zyklus der Projektentwicklung und -umsetzung abdeckt. Die Tools unterstützen unterschiedliche Programmiersprachen und Plattformen und wurden bereits in zahlreiche europäische und asiatische Sprachen übersetzt.

Im Laufe der vergangenen zwei Jahre entstanden nach Angaben des Projekts zwei Major- und ein Dutzend stabile Plattform-Releases. Aktuell ist Eclipse R2.1.2. Seit dem vergangenen Monat sind erste Stream Stable Builds von Eclipse R3 verfügbar, diese können Interessierte kostenlos von www.eclipse.org herunterladen. Vom 2. bis 5. Februar findet im kalfornischen Anaheim die von der Object Management Group (OMG) veranstaltete technische Konferenz EclipseCon statt. (tc)