Web

 

ebXML kommt früher als gedacht

14.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bereits im März kommenden Jahres und nicht wie ursprünglich angekündigt erst im Sommer wollen die UN-Organisation CEFACT und die Organization for the Advancement of Structural Information Standards (kurz Oasis) den neuen Handelsstandard "ebXML" (Electronic Business Extensible Markup Language) vorstellen. EbXML soll Transport, Routing und weitere Protokolle für den elektronischen B2B-Handel (Business-to-Business) bereitstellen und damit zunächst das etablierte EDI (Electronic Data Interchange) ergänzen. "EbXML bringt die Vorteile von EDI ins Web", hofft Oasis-President Bill Smith (im Hauptberuf übrigens Engineering Manager im XML-Center von Sun Microsystems). Bis zur weltweiten Akzeptanz von ebXML werde wohl ein Jahr vergehen, schätzt der Oasis-Chef. Dabei werde die Rückendeckung von UN/CEFACT, ihres Zeichens Urheber des gängigen "EDIFACT"-Standards, von großem

Nutzen sein.