Web

 

ebXML ist durch

15.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach 18-monatiger Entwicklungsarbeit haben Oasis und UN/CEFACT den neuen XML-Standard ebXML (Electronic Business Extensible Markup Language) verabschiedet. Dieser soll - als Web-Nachfolger von EDI - festlegen, wie Unternehmen miteinander Transaktions- und andere Daten austauschen.

EbXML ist in einer von mehreren konkurrierenden Ansätzen in diesem Bereich. RosettaNet, das früher eigene Wege ging, hat sich den Oasis/UN-Standard bereits zu eigen gemacht. Microsoft dagegen verfolgt mit "Biztalk" ein eigenes Konzept.