Web

Braintree

Ebay verstärkt Zahlungstochter PayPal mit Zukauf

27.09.2013
Ebay wird zu einer noch größeren Macht im Internet-Zahlungsverkehr.

Der PayPal-Mutterkonzern kauft für 800 Millionen Dollar (umgerechnet 592 Milionen Euro) den Online-Zahlungsabwickler Braintree. Dieser erledigt unter anderem die Geldgeschäfte für den Schlafplatz-Vermittler Airbnb oder den Reservierungsservice für Restaurants, OpenTable.

Bill Ready (Braintree) und David Marcus (PayPal) besiegeln die Übernahme per Handschlag in der Nasdaq.
Bill Ready (Braintree) und David Marcus (PayPal) besiegeln die Übernahme per Handschlag in der Nasdaq.
Foto: Ebay via Businesswire

"Braintree passt perfekt zu PayPal", erklärte Ebay-Chef John Donahoe am Donnerstag am Konzernsitz im kalifornischen San Jose. Ebays eigene Zahlungstochter hat sich im Internet und auf Smartphones zu einer Alternative für Kreditkarten oder Banküberweisungen gemausert und strebt zunehmend in Ladengeschäfte. Ebay macht mit PayPal schon beinahe soviel Umsatz wie mit dem angestammten Marktplatz.

Braintree ist nach eigenen Angaben in mehr als 40 Ländern aktiv und dürfte in diesem Jahr Zahlungen mit einem Volumen von mehr als zwölf Milliarden Dollar abwickeln. Zum Unternehmen gehört auch die Smartphone-App Venmo, mit der Verbraucher untereinander Geld verschicken können.

Braintree wird als eigenständige Sparte innerhalb von PayPal weitergeführt; das Team um Firmenchef Bill Ready soll bleiben. Ebay rechnet mit dem Abschluss der Übernahme zum Jahresende. Der Gewinn dürfte dadurch etwas geringer ausfallen. (dpa/tc)