Web

 

Ebay unterbindet Segway-Auktion

07.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Internet-Auktionator Ebay hat zwei Versteigerungen des kuriosen Elektrorollers Segway Human Transporter (HT) vorzeitig abgebrochen. Grund war eine Beschwerde des Herstellers Segway, der durch die Auktion seine Markenrechte verletzt sah. Der Roller wurde nach jahrelanger Geheimniskrämerei letztes Jahr von seinem Erfinder als revolutionäres Fortbewegungsmittel vorgestellt, ist aber bis heute noch nicht für Endkunden am Markt erhältlich.

Das Höchstgebot lag am Schluss bei 14.000 Dollar. Segway wirft dem Verkäufer AI Foundation vor, nicht rechtmäßiger Besitzer der beiden Roller zu sein. Die Organisation hingegen gab an, insgesamt fünf Roller zu besitzen, die allesamt von Unternehmen gespendet worden seien.

In den USA scheint die Nachfrage nach den Geräten enorm zu sein. Im Februar hat der Hersteller selbst bei Amazon drei Fahrzeuge zur Versteigerung angeboten und dabei Preise zwischen 100.000 und 160.000 Dollar erzielt. Der reguläre Preis für die kommerzielle Version beträgt etwa 8000 Dollar, die Privatkundenvariante soll 3000 Dollar kosten. (wm)