Web

 

Ebay übernimmt Shopping.com

02.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Auktionshaus Ebay plant die größte Übernahme seit zweieinhalb Jahren: Das Unternehmen will für rund 620 Millionen Dollar die Produkt- und Preisvergleichs-Site Shopping.com erwerben. Je ausstehender Aktie bietet Ebay 21 Dollar in bar, das entspricht einem Aufschlag von 20 Prozent gegenüber dem Schlusskurs am gestrigen Mittwoch.

Mit dem Zukauf versucht der Online-Auktionator, sein zuletzt abgeflachtes Wachstum in reifen Märkten wie den USA und Deutschland wieder zu beschleunigen. Shopping.com hat seinen Firmensitz in Netanya, Israel, unterhält jedoch außerdem ein Büro in Brisbane, Kalifornien. Die früher unter dem Namen Dealtime.com firmierende Company bietet auf ihrer Website umfangreiche Preis- und Produktvergleiche an. Gelangt ein Nutzer über die Seite zu einem befreundeten Online-Händler, erhält das Unternehmen eine Provision. Wie aus dem Geschäftsbericht für das erste Quartal 2005 hervorgeht, erwirtschaftete Shopping.com 44 Prozent seines Umsatzes von 28,9 Millionen Dollar mit von Google bereitgestellten Anzeigen (Adlinks).

Marktbeobachter schätzen, dass Ebay die Popularität der Site ausnutzen will, um weitere Käufer und Verkäufer zu werben. Außerdem könne eine Verknüpfung mit dem eigenen Bewertungssystem die Zufriedenheit der Kunden verbessern und die Höhe der einzelnen Einkäufe steigern. Die Übernahme soll im dritten Quartal 2005 abgeschlossen sein, anschließend wird Shopping.com als Geschäftsbereich weitergeführt. (mb)