Web

Für 2,4 Milliarden Dollar

eBay kauft GSI Commerce

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der Online-Händler eBay will den E-Commerce-Spezialisten GSI Commerce für insgesamt rund 2,4 Milliarden Dollar schlucken.

GSI Commerce bietet Software und Services rund um E-Commerce und interaktives Marketing an. Die Firma mit Sitz in King of Prussia im US-Bundesstaat Pennsylvania ist im Übrigen auch Großaktionär und -kunde von Intershop aus Jena.

Einer Mitteilung zufolge bietet eBay für jede GSI-Aktie 29,25 Dollar. Die Übernahme will eBay aus eigenen Mitteln und Krediten finanzieren und vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden und anderer aufschiebender Bedingungen wohl im dritten Quartal 2011 abschließen. Das Angebot entspricht einem üppigen Premium von 51 Prozent auf den GSI-Schlusskurs vom Freitag

Mit der Übernahme will eBay nach eigenen Angaben zusätzlich zum eigenen Marktplatz und der Payment-Tochter PayPal seine Position als "strategischer globaler Handelspartner für Händler und Marken aller Größen" ausbauen.

Im Rahmen der Übernahme will eBay das GSI-Geschäft mit lizenzierten Sportartikeln sowie 70 Prozent der Sparten ShopRunner und Rue La La abstoßen und an eine neue Holding übertragen, deren Leitung dann der Gründer und CEO von GSI Michael Rubin übernehmen würde.