Web

 

Ebay erhöht Preise

17.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Kunden des Internet-Auktionshauses Ebay, die ihre Artikel über die Plattform zum Verkauf anbieten wollen, haben künftig mit höheren Gebühren zu rechnen. Für Artikel, die auf den US- und kanadischen Websites gelistet sind, wird sich der Einstelltarif bereits ab dem 1. Februar 2001 um zehn bis 65 Prozent erhöhen. Dabei ist die Gebühr vom Wert des angebotenen Artikels abhängig. Die Preiserhöhung, die erste seit vier Jahren, begründet das Unternehmen mit den gestiegenen Kosten in den Bereichen Marketing, Technologie und Kundenbetreuung.