Web

 

Ebay baut Top-Management um

03.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Beim Internet-Auktionshaus Ebay rumort es in der Chefetage. Drei hochrangige Manager werden neue Aufgaben übernehmen. So verantwortet Jeff Jordan, der bislang Ebays Nordamerika-Geschäft leitete, künftig mit PayPal den Bereich elektronische Bezahlung. Jordans Aufgaben übernimmt Bill Cobb, bisher Senior Vice President für das internationale Geschäft. Cobb hatte sich in den vergangenen Jahren vor allem um die Expansion in Europa und Asien gekümmert. In seiner neuen Rolle zeichnet der 48-jährige Manager für rund 60 Prozent des gesamten Ebay-Umsatzes verantwortlich. Cobb wird abgelöst von Matt Bannick, der zuletzt PayPal vorstand. Der 40-Jährige Bannick rückt zugleich in den Rang eines President auf. Alle drei Manager werden weiter direkt an die Konzernchefin Meg Whitman berichten, heißt es in einer Mitteilung. Nicht betroffen von dem Umbau sind Maynard Webb, Chief Operating Officer (COO), sowie der Finanzchef Rajiv Dutta.

Durch die Rochaden könnten die Manager ihre Geschäftserfahrung ausbauen, was letztendlich auch dem Gesamtunternehmen zugute komme, begründen die Verantwortlichen die neuen Zuständigkeiten. Außerdem gelte es, behutsam einen möglichen Nachfolger für Whitman aufzubauen, erklärte Konzernsprecher Hani Durzy dem "Wall Street Journal". Sollte sich die 48-jährige Konzernchefin entschließen, ihre Posten als CEO und President abzugeben, gebe es mehr interne Möglichkeiten, die Posten an der Firmenspitze neu zu besetzen. (ba)