Web

 

E51: Ein neues HSDPA-Business-Telefon von Nokia

18.09.2007
Der finnische Handy-Weltmarktführer Nokia hat mit dem "E51" ein neues Modell seiner speziell für den Unternehmenseinsatz konzipierten "Eseries" vorgestellt.

Alle Eseries-Mobiltelefone basieren auf dem Symbian-Betriebssystem und verwenden Nokias hauseigene Oberfläche S60 v3. Das E51 ist (wie auch das E50) sehr flach gehalten und steckt in einem robusten Edelstahlgehäuse. Der Nutzer kann die Oberfläche seinen Vorlieben und Bedürfnissen entsprechend gestalten und über Assistenten Funktionen wie E-Mail, Internet-Telefonie oder WLAN einfach konfigurieren.

Das Nokia E51 ist ganz in schwarz (Foto) sowie auch in silber erhältlich.
Das Nokia E51 ist ganz in schwarz (Foto) sowie auch in silber erhältlich.
Foto: Nokia

Das E51 funkt über GSM/GPRS und UMTS mit HSDPA (alternativ auch Wi-Fi) und besitzt eine Kamera mit 2 Megapixel Auflösung. Es unterstützt Zugriff auf Unternehmens-E-Mail über unter anderem "Nokia Intellisync Wireless E-Mail" und "Mail for Exchange" und ermöglicht dabei auch den einfach Zugriff auf Dateianhänge. Außerdem lässt sich das Smartphone in VoIP-Telefonanlagen von beispielsweise Cisco und Alcatel-Lucent einbinden. Ein wenig unklar ist allerdings, was ein UKW-Radio in einem ausgewiesenen Business-Handy verloren hat.

Das E51 soll ab dem vierten Quartal 2007 erhältlich sein und ohne Mehrwertsteuer und Vertrag nach Liste rund 350 Euro kosten. (tc)