E-Plus: Zehnsation FREE für Prepaid-Kunden

26.04.2007
E-Plus führt am 01. Mai 2007 die Tarif Zehnsation FREE ein. Dabei handelt es sich um die Prepaid-Variante des ursprünglichen Zehnsationstarifs, allerdings ist der Minutenpreis von zehn Cent mit Auflagen verbunden. Im Paket ist die SIM-Karte mit drei verschiedenen Endgeräten erhältlich.

Mit der Einführung der Zehnsation im Januar dieses Jahres legte E-Plus einen Grundstein für günstiges Mobiltelefonieren zu vergleichsweise fairen Vertragsbedingungen. Auf eine Grundgebühr wurde verzichtet, der Mindestumsatz von zehn Euro dürfte ebenfalls von vielen Kunden erreicht werden. Der einzige Nachteil in den Augen bindungsscheuer Handynutzer war die Tatsache, dass der Tarif nur in Verbindung mit einer 24 monatigen Laufzeit verfügbar war.

Dem hat E-Plus Abhilfe geschaffen und startet am 01. Mai 2007 die Prepaid-Variante Zehnsation FREE. Zunächst klingt alles ganz einfach: Lädt der Kunde seine Guthabenkarte mit 30 Euro auf, kann er für die Dauer von 30 Tagen zum Minutenpreis von zehn Cent in alle Netze telefonieren. Ist der Zeitraum allerdings verstrichen, werden für Telefonate je Minute 25 Cent in Rechnung gestellt. Der Preis gilt bis zur nächsten Aufladung mit einem Wert von 30 Euro.

Kurznachrichten kosten auch bei Zehnsation FREE 20 Cent, dafür ist die Abfrage der Mailbox ebenso wie die Guthabenabfrage kostenfrei. Wer seine Preipaid-Karte beim Anbieter im Internet bestellt, erhält monatlich 25 Frei-SMS in alle Netze gutgeschrieben.

Inhalt dieses Artikels