Web

 

E-Plus plant echte Handy-Flatrate

23.03.2007
Rund 90 Euro soll der Spaß kosten, um ohne Stoppuhr im Hinterkopf in alle deutschen Netze zu telefonieren.

Der Mobilfunkanbieter E-Plus will nach Informationen aus Branchenkreisen Anfang April einen Pauschaltarif für Handy-Nutzer auf den Markt bringen. Nach derzeitigem Stand sei eine monatliche Gebühr von 90 Euro geplant, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Freitag aus den Kreisen. Darin enthalten seien alle Gespräche in das deutsche Festnetz sowie in alle vier Mobilfunknetze. Vermarktet werden soll der neue Tarif unter dem Name der Zweitmarke "Base". E-Plus will den Tarif am kommenden Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf vorstellen. Das Unternehmen lehnte einen Kommentar dazu ab. Bislang haben erst die Provider Freenet und Debitel einen Pauschaltarif von knapp 90 Euro auf dem Markt. Die Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone D2 und O2 halten sich mit so genannten Flatrates für Sprachdienste zurück. (dpa/ajf)