E-Plus: Neue Business-Tarife und 15 Millionen Kunden

31.01.2008
Selbständige, die sich für einen Tarif aus der PRO-Linie von E-Plus entscheiden, erhalten ab dem 1. Februar 2008 bereits auf die erste Karte einen Rabatt von 5 Prozent. Je nach größte des Unternehmens steigt der monatliche Preisnachlass. Zudem hat E-Plus allen Grund zur Freude: In Köln gewann der Netzbetreiber den 15-millionsten Kunden.

Ab dem 1. Februar bietet E-Plus seinen Geschäftskunden neue Tarife der PRO-Linie an. Das Portfolio besteht aus den Tarifen BASE 1 PRO, BASE 2 PRO, BASE 5 PRO, Zehnsation PRO, Zehnsation Classic PRO und Time & More All in PRO. Zusätzlich bietet E-Plus Selbständigen verschiedene Rabatte und eine kostenlose Geschäftskunden-Hotline.

Die Pro-Linie gilt für Selbständige und kleine Unternehmen. Ab der ersten Karte erhalten sie einen Rabatt von 5 Prozent auf die Grundgebühr, bei Firmen mit zwei bis fünf Karten steigt der Nachlass auf 10 Prozent. Wer darüber hinaus einen Sprachtarif gemeinsam mit einem Datentarif bucht, erhält für zwei Verträge 10 Prozent Rabatt. Vertragsabschlüsse über die Internet-Seiten von BASE und E-Plus bringen zusätzlich 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr für PRO-Tarife. Der Anschlusspreis für PRO-Kunden entfällt generell.

Für Nutzer mit einem hohen Minutenvolumen ins Festnetz eignet sich BASE 1 PRO. Für 11,98 Euro (alle Preise netto) kann man unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren. Zusätzlich gibt es 60 Freiminuten in die Handy-Netze. Nach Überschreiten des Kontingents werden 21 Cent je Minute fällig. Für 19,96 Euro im Monat erhält man den Tarif BASE 2 PRO, mit dem außer ins Festnetz auch ohne Mehrkosten zu BASE und E-Plus telefoniert werden kann. Auch hier legt der Anbieter 60 Sprachminuten in alle Netze drauf. Wer sich in der Redefreiheit nicht einschränken möchte, greift zu BASE 5 PRO und zahlt 59,88 Euro. Dafür sind im Grundpreis alle Telefonate enthalten, nur Sonderrufnummern und Rufumleitungen sind ausgeschlossen. SMS kosten in allen BASE-PRO-Tarifen 16 Cent.

Inhalt dieses Artikels