DVPT ist mit Liberalisierung unzufrieden

07.07.2000

OFFENBACH (CW) - In seinem jüngsten Mitgliederrundschreiben geht der Deutsche Verband für Post und Telekommunikation (DVPT), vormals Verband der Postbenutzer, hart mit den Ergebnissen der TK-Liberalisierung ins Gericht. Für den Offenbacher Verband sind die bisherigen Resultate schlicht deprimierend. Stein des Anstoßes ist dabei unter anderem, dass nationale Ferngespräche teilweise billiger seien als ein Ortsgespräch. Die Schuld hierfür gibt der Verband der Bundesregierung, die durch ihren massiven Druck auf die Regulierungsbehörde für hohe Preise bei der Überlassung der monatlichen Teilnehmeranschlussleitung gesorgt habe.