Web

 

DVD Jon knackt iTunes-DRM

25.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der durch sein Programm "DeCSS" zur Umgehung von DVD-Kopierschutzen als DVD Jon bekannt gewordene norwegische Hacker Jon Lech Johansen hat in seinem Weblog ein neues Programm veröffentlicht, mit dem sich die Digital-Rights-Management-Einschränkungen von über Apples "iTunes Music Store" verkauften Musikstücken entfernen lassen. "QTFairUse" nutzt dazu Apples Quicktime und modifiziert dessen Player so, dass er Stücke bei der Wiedergabe auch gleich noch auf die Festplatte wegschreibt.

Johansen hat die weniger als 200 Code-Zeilen große Software undokumentiert und nur im C-Quellcode für Windows veröffentlicht. Wer sie verwenden will, muss sie also zunächst kompilieren. Außerdem fehlen den erzeugten Dateien wichtige Header-Informationen, ohne die die meisten Player sie nicht wiedergeben können. Trotzdem zeigt die Software ein Konzept auf, wie sich das von Apple verwendete DRM und ähnliche Verfahren aushebeln lassen. Vom Mac-Hersteller aus Cupertino liegt bislang keine Stellungnahme dazu vor. (tc)