Medien- und IT-Berufe 2012

Durchblick bei der Berufswahl

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Das Handbuch "Medien- und IT-Berufe 2012" bietet Berufseinsteigern wie auch Branchenkennern eine Orientierungshilfe im Dickicht der IT-Berufsfelder.
Ein Kompass durch das Dickicht der IT-Branche: Medien- und IT-Berufe 2012
Ein Kompass durch das Dickicht der IT-Branche: Medien- und IT-Berufe 2012
Foto: Service Digitale ¬Arbeit

Die Chancen für Berufseinsteiger im Bereich der digitalen Medien und der IT sind derzeit gut: Zahlreichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten stehen Jobangebote von Unternehmen gegenüber, die dringend Nachwuchs suchen. Gleichzeitig bieten vor allem Firmen aus dem Umfeld von E-Commerce, Games und Social Media immer neue Innovationen an, so dass die beruflichen Anforderungen einem ständigen Wandel unterliegen.

Für Berufseinsteiger und Jobsuchende, aber auch für Entscheider wird es gleichzeitig immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Das neu erschienene Buch "Medien- und IT-Berufe 2012" gibt Einsteigern wie auch Branchenkennern einen Kompass an die Hand, der Orientierung in der ausufernden Vielfalt der Berufsfelder geben soll.

Welche Berufe sind aussichtsreich?

In dem Handbuch geht es in erster Linie um die Fragen: Welche Tätigkeitsfelder sind besonders aussichtsreich? Was für Wege in Medien- und IT-Berufe gibt es, und wie kommt man dort hin? Als Antworten hält das Kompendium 320 Seiten zu Studienbereichen sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der IT-, Medien-, Werbe-, Verlags- und Event-Branche bereit. Insgesamt werden über 200 Berufsprofile beschrieben und mit Hinweisen zu den jeweiligen Bildungsanbietern kombiniert. Darüber hinaus enthält der Ratgeber eine Vielzahl branchenspezifischer Adressen sowie Tipps von Insidern.

Da das Handbuch vom Service Digitale Arbeit sowie der Koordinierungsstelle Weiterbildung und Beschäftigung in Hamburg herausgegeben wird, stammen viele Bildungsangebote aus der Hansestadt. Der Branchenkompass richtet sich gleichermaßen an Berufseinsteiger und erfahrene Berufstätige bei der Suche nach der passgenauen Weiterbildung. "Medien- und IT-Berufe 2012" ist ab dem 24. Februar kostenlos gegen ein Rückporto von 1,45 Euro beim Service Digitale Medien erhältlich