Web

 

Dunkle Schatten über Börsengang von Letsbuyit.com

11.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Sal Oppenheim, Köln, ist eine der konsortialführenden Banken des Börsengangs von Letsbuyit.com ohne Angabe von Gründen kurz vor dem Going Public ausgestiegen. Der europäische Co-Shopping-Pionier wagt am morgigen Mittwoch den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Auf dem "grauen Markt" wurden die Anteile von Letsbuyit.com laut "Financial Times" gestern zwischen 5,50 und 5,80 Euro gehandelt. Anfang dieses Monats hatte die Company einen Ausgabekurs von sechs bis sieben Euro angekündigt, nachdem man in der Internet-Euphorie des Frühjahres noch von einem Emissionspreis von 15 Euro geträumt hatte (Computerwoche.de berichtete).