Web

 

Düsseldorf surft künftig schnurlos

01.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Stadt Düsseldorf plant den Aufbau eines flächendeckenden WLANs (Wireless LANs) im Stadtgebiet. Die Zugangsknoten werden in den kommenden drei Jahren vom Kommunikationstechnik-Dienstleister T-Systems eingerichtet. Zunächst erhalten 50 Schulen der Stadt Hot Spots. Bereits zum Anfang des kommenden Schuljahres sollen Lehrer und Schüler das Internet kabellos nutzen können. Dabei sollen Filtersysteme Hackern sowie jugendgefährdenden Inhalten den Riegel vorschieben.

Kern der Lösung bildet eine Multi-Service-Plattform, die laut T-Systems beliebig viele ISPs (Internet Service Provider) und Mobilfunkanbieter aufnehmen kann. Dadurch können Anbieter ihren Kunden unkompliziert einen Internet-Zugang über das Düsseldorfer WLAN ermöglichen, verspricht T-Systems. Die Abrechnung erfolgt über eine Identifizierung des Nutzers bei der Einwahl ins Netz. Die Abrechnungsdaten werden an den jeweiligen Provider übermittelt. (lex)