Verteilung von Smartphone-Nutzern

Düsseldorf ist Android-Hauptstadt

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Das Werbenetzwerk Madvertise hat aus seinen Logfiles ermittelt, in welchen deutschen Städten welche Smartphones am beliebtesten sind. Eine lustige Idee.

Mit 7,63 Prozent Nutzern des Google-Smartphone-Betriebssystems Android ist Düsseldorf diesen Ergebnissen zufolge führend. Wenn auch nur knapp, so ist die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt somit Deutschlands Android-Hauptstadt. Dicht auf folgt Frankfurt am Main mit 7,35 Prozent. Abgeschlagen hingegen Berlin: Hier sind gerade einmal 3,83 Prozent der deutschen Android-Nutzer vertreten.

Viele I-Phone-Liebhaber in Frankfurt am Main, nur wenige in Bremen.
Viele I-Phone-Liebhaber in Frankfurt am Main, nur wenige in Bremen.
Foto: Apple

Für das I-Phone gestaltet sich die Verteilung anders. Während Frankfurt am Main mit 6,56 Prozent vorne liegt, belegt Berlin mit 4,58 Prozent den zweiten Rang und Hamburg mit 3,34 Prozent iOS-Nutzern Platz drei. Schlusslicht unter den zehn Städten mit Deutschlands höchster Einwohnerzahl ist Bremen mit 0,62 Prozent.

Das Wettrennen zwischen Google und Apple spiegelt sich nicht nur in den nationalen und internationalen Marktanteilen wider, sondern macht sich auch auf regionaler Ebene bemerkbar", so Carsten Frien, Geschäftsführer der Werbeplattform.

„So wird vor allem bei der Android-Hauptstadt Düsseldorf ein deutlicher Popularitätsunterschied im Vergleich zum I-Phone sichtbar, denn gerade einmal 2,04 Prozent aller iOS-Anwender kommen aus der Rheinmetropole. Ob sich dies als Trend in Bezug auf die Aufholjagd der Android-Smartphones interpretieren lässt, werden wir in unseren kommenden Studien genauer unter die Lupe nehmen."

Inhalt dieses Artikels