Cloud-Speicher

Dropbox 2.0 serviert ein neues Menü

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der beliebte Cloud-Speicherdienst Dropbox hat die neue Version 2.0 seiner Desktop-Clients für Mac und Windows veröffentlicht.
Das neue Dropbox-Menü bietet deutlich mehr Informationen und Funktionen.
Das neue Dropbox-Menü bietet deutlich mehr Informationen und Funktionen.
Foto: Dropbox

Der neuen Dropbox-Version für Mac und Windows haben die Entwickler ein deutlich aussagekräftigeres und leistungsfähigeres Menü spendiert. Es zeigt Einladungen zu geteilten Dateien und Ordnern an, die man auch gleich direkt aufrufen sowie annehmen oder ablehnen kann. Die Benachrichtigungen dazu erscheinen in Echtzeit.

Das neue Dropbox-Menü zeigt außerdem an, welche Dateien zuletzt geändert oder hinzugefügt wurden. Außerdem kann man Dateien nun auch direkt aus dem Menü heraus mit anderen teilen, wie Dropbox im Firmenblog mitteilt.

Notifications zu geteilten Ordnern zeigen jetzt übrigens auch die neuesten Versionen der mobilen Dropbox-Apps für iOS und Android und das Web-Interface (unter dropbox.com/events) an.