Web

 

Drahtlos flirten

21.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sie suchen die heißesten Wireless-Gadgets? Dann sollten Sie PDAs, Handys oder Laptops besser vergessen und sich im Modeumfeld umsehen - diese Meinung vertreten zumindest unsere US-amerikanischen Kollegen von der Computerworld nach einem Besuch der "CTIA Wireless 2005 Fashion in Motion Show".

So trägt der Mann von Welt heute eine ScottEVest. Das Kleidungsstück zeichnet sich nicht nur durch zahlreiche aufgesetzte Taschen für PDA, Handy und anderen elektronischen Firlefanz aus, sondern besitzt auf den Schultern angenähte Solarzellen, um die Geräte auch mit Energie zu versorgen. Für Motorradfahrer, denen das Cruisen auf tempobeschränkten Strecken zu langweilig ist, präsentierte Motion Research den ultimativen Helm: Er verfügt knapp über dem Auge über ein eingebautes Computer Display, so dass der Biker zumindest beim Betrachten von "Easy Rider" die große Freiheit genießen kann.

Aber auch die fashinon-bewußte Dame kommt in der Wireless-Welt nicht zu kurz: sie flirtet nicht mehr mit laszivem Augenaufschlag sondern ganz trendy über das "Scentsory Design". Dabei handelt es sich um eine silberne Brosche in Form einer Spinne, über die die Trägerin drahtlos kommuniziert - wobei die Designer unter kommunizieren den Austausch von Düften verstehen. Bleibt nur zu hoffen, dass Sender und Empfänger die gleiche Wellenlänge verwenden, damit es wirklich funkt. (hi)