Web

 

Drägerwerk lagert IT an CGEY aus

03.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Lübecker Drägerwerk AG hat mit dem Dienstleister Cap Gemini Ernst & Young (CGEY) ein umfassendes Outsourcing-Abkommen geschlossen. Im Zuge der Transaktion übernimmt CGEY die Dräger-Tochtergesellschaften Nordac Rechenzentrumsgesellschaft mbH (RZ-Betrieb) und Dräger Synematic GmbH (IT-Beratung) in Lübeck sowie die Dräger Information Technologies GmbH (Krankenhaus-Informationssysteme, IT-Betreibermodelle) mit Sitz in Berlin. Rund 230 IT-Mitarbeiter der Dräger-Gesellschaften wechseln zum Outsourcing-Anbieter. Der Hersteller von Medizin- und Sicherheitstechnik verspricht sich von der Auslagerung eine bessere IT-Unterstützung für die globalen Prozesse in den Kerngeschäftsfeldern, erklärte Vorstandsmitglied Stefan Dräger. Bereits im November 2003 hatte Drägerwerk eine Absichtserklärung mit CGEY unterzeichnet. (wh)