WAN-Optimierung

Doping macht Firmennetze fit für Olympia

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Laut Blue Coat Systems fürchten viele CIOs, dass breitbandige Olympia-Übertragungen die Netze in die Knie zwingen.

Die Anfang August beginnende Olympiade in China bedroht offenbar nicht nur die Kommunikation von Unternehmen mit einer Niederlassung im Reich der Mitte. Wie eine spontane Umfrage des WAN-Optimierers Blue Coat Systems ergab, sorgen sich 95 Prozent der CIOs, dass das Abspielen von Videos über die olympischen Wettkämpfe den Datenverkehr in ihrem Netz lahm legen könnte. Dass diese Befürchtung (trotz der zum Teil noch laufenden Urlaubszeit) nicht aus der Luft gegriffen ist, belegt eine Hochrechnung: Jeder Mitarbeiter, der ein Video oder einen Livestream beispielsweise bei ARD oder ZDF über Olympia anschaut, belegt eine Bandbreite von zirka 1,4 MB/s. Durchschnittlich stehen Unternehmen aber nur 1,5 bis 20 MB/s zur Verfügung. Mit anderen Worten: Je nach vorhandener Bandbreite ist das Netz bereits ausgelastet, wenn nur einer oder maximal 14 Mitarbeiter ihre Lieblingsdisziplin bei Olympia mitverfolgen möchten. Das Nachsehen hat geschäftskritischer Internet-Verkehr wie Mail, Datenbankabfragen, Auftragsbearbeitung oder Video-Konferenzen, der durch die fehlende Bandbreite merklich verlangsamt wird.

Die Lösung ist relativ einfach: Livestreams über Olympia blockieren oder deren Nutzung untersagen, beziehungsweise auf bestimmte Tageszeiten wie die Mittagspause reduzieren. Wollen Unternehmen jedoch den olympischen Gedanken hoch halten und zugleich einen reibungslosen Geschäftsbetrieb gewährleisten, rät Blue Coat - wenig überraschend - zum Einsatz seiner Produkte für die WAN-Optimierung. Diese priorisieren den Datenverkehr im Netz und beschleunigen die Übertragung von Anwendungen zwischen Zentrale und Niederlassungen. Außerdem können die Produkte Videos zwischenspeichern (Caching) und den geschäftskritischen Anwendungen Vorrang vor dem privaten Surfen der Mitarbeiter einräumen.