CeBIT 2014

Dokumentenmanagement: Open-Source-Lösung für Unternehmen

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Der Hersteller des Dokumentenmanagement-Systems agorum core stellt auf der CeBIT neue Funktionen und Module für seine Lösung vor.

Im Rahmen der CeBIT zeigt die agorum Software GmbH beispielsweise den Ablage- und Suchassistent sowie DocForm. Mit dem Ablage- und Suchassistent soll es Anwender einfach möglich sein, Dokumente strukturiert abzulegen - beispielsweise über die drag- und dropfähige Browseroberfläche. Diese Oberfläche lässt sich über ausklappbare Elemente an den Arbeitsablauf des einzelnen Anwenders anpassen. Ab der Version 7.5 dieses Assistenten können direkt über die Oberfläche neue Adressen für Firmen und Personen angelegt werden.

Dokumentenmanagement: agorum core zeigt neue Module und Funktionen für seine Open-Soucre-Lösung.
Dokumentenmanagement: agorum core zeigt neue Module und Funktionen für seine Open-Soucre-Lösung.
Foto: agorum Software GmbH

Künftig sei es möglich, Dateien und Ordner zu bearbeiten, sowie zu löschen, auszuschneiden, oder an anderen Ablageorten einzufügen. Die Anwender müssen hierfür dann nicht mehr in eine andere Oberfläche wechseln.

Mit dem ebenfalls gezeigten DocForm ist es möglich Daten aus Dokumenten automatisiert auszulesen und weiter zu verarbeiten. Dabei seien Benutzeraktionen lediglich zur Vorbereitung und gegebenenfalls Nachbereitung notwendig. Das Ganze lässt sich einfach über Tastenkombinationen handhaben. (mje)

agorum Software GmbH: Halle 6, Stand E 16/210