Web

 

Doch noch neue iMacs?

17.01.2001
Die für gewöhnlich gut informierten Kollegen von "Maccentral.com" berichten, in Kürze werde Apple neue iMacs mit schnelleren Prozessoren und CD-Rewritable-Brennern vorstellen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einem Bericht der für gewöhnlich gut informierten Kollegen von Maccentral.com zufolge hat Apple gegenüber mehreren großen US-Händlern die aktuelle "iMac"-Modellpalette als "EOL" (=End Of Life) erklärt, das heißt abgekündigt. In Kürze sollen demnach neue Geräte mit schnelleren CPUs und integriertem CD-RW-Laufwerk (CD Rewritable) präsentiert werden. Die bisherigen Konfigurationen würden bereits nicht mehr produziert, (geringe) Restbestände schnellstmöglich abverkauft.

Für die Korrektheit dieser Informationen spricht die Tatsache, dass die beiden Top-Modelle "iMac DV+" sowie "DV SE" im amerikanischen Apple-Online-Store seit dem Wochenende um 200 Dollar billiger zu haben sind als bisher. Allerdings stellt sich die Frage, warum dann Steve Jobs die angeblichen Neuheiten nicht in seiner Keynote zur Macworld Expo in der vergangenen Woche bereits angekündigt hat - schließlich kämen die schnelleren iMacs auch nicht später auf den Markt als andere bei dieser Gelegenheit präsentierte Novitäten.