Web

 

Dividendenkürzung soll Xerox aus der Patsche helfen

10.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Xerox hat seine Dividende wie vergangene Woche angekündigt (Computerwoche.de berichtete) heruntergesetzt. Der US-Hersteller wird seinen Aktionären am 1. Januar 2001 statt 20 nun nur noch fünf Cent je Anteilschein auszahlen. Mit dieser Kürzung hofft der angeschlagene Kopierspezialist Kosten von 400 Millionen Dollar im Jahr einzusparen. In der vergangenen Woche hatte das Unternehmen angekündigt, es werde für sein drittes Quartal vermutlich einen Verlust zwischen zehn und 15 Cent pro Aktie ausweisen. Bislang war Xerox stets von einem - wenn auch moderaten - Gewinn ausgegangen. Die Analysten hatten laut First Call/Thomson mit einem Profit von zwölf Cent je Anteilschein gerechnet.