Für Windows Phone

Disqus hat endlich eine App

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Disqus hat seine erste Smartphone-App veröffentlicht.
Die Disqus-App hat ein Windows-Phone-Enthusiast inhouse entwickelt.
Die Disqus-App hat ein Windows-Phone-Enthusiast inhouse entwickelt.

Die gibt es - und das ist noch sehr ungewöhnlich - zunächst einmal ausschließlich für Windows Phone von Microsoft. Pläne für eine iOS- oder Android-Version gibt es aktuell nicht, die beiden aktuell deutlich populäreren Plattformen sollen aber irgendwann natürlich auch bedient werden.

Dass Disqus Windows Phone zuerst bedient ist weniger strategisch, sondern laut "Windows Phone Central" schlicht der Tatsache geschuldet, dass ein Entwickler namens Ryan schwer von Microsofts mobiler Plattform angetan ist, sie von Beginn an unterstützt und nun die inhouse entwickelte App offiziell in den Windows Phone Store stellen durfte.

Disqus bietet ein Kommentarsystem als Cloud-Service an, das viele populäre Blogs und Webseiten (und mittlerweile auch die COMPUTERWOCHE) verwenden. Man kann sich bei Disqus mit vorhandenen Social-Web-Konten von beispielsweise Twitter und Facebook anmelden und muss nicht jedes Mal aufs Neue seine persönlichen Daten eintippen.