Web

 

Disney warnt Kinder vor Fremden im Web

15.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die französische Homepage von Disney Online hat seit heute einen Internet-Wegweiser installiert, der Kindern den sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem neuen Medium lehrt. Darin wird den jungen Surfern vor allem geraten, sich unter einem Spitznamen in offene Diskussionsforen einzuschalten, niemals den wirklichen Namen oder gar Telefonnummer, Adresse und Kontonummern herauszugeben. Es wird besonders empfohlen, das WWW zunächst gemeinsam mit den Eltern zu erkunden. Ähnliche Sites sollen in der nächsten Woche auch in Deutschland und England eingerichtet werden.

Laut Unesco ist es keine Seltenheit, daß sich Erwachsene im Internet als Kinder tarnen, online Kontakt zu Schulkindern knüpfen, diese schließlich treffen und kidnappen. In den USA wurden bereits 1600 Kinder gemeldet, die über Chat-Foren im Internet aufgesammelt, gekidnappt und teilweise sogar in die Prostitution verkauft wurden.