Web

 

Disney und Microsoft kooperieren beim Kopierschutz

09.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft und Walt Disney Co. haben eine Kooperation zum sicheren Vertrieb digitaler Inhalte angekündigt. Ziel ist es, kopiergeschützte Filme über das Internet, für mobile Abspielgeräte und auf künftigen High-Definition-DVDs zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen des Abkommens lizenziert Disney die Microsoft-DRM Technologie (Digital Rights Management) "Windows Media". Nach Angaben von Chief Strategic Officer Peter Murphy will Disney die Fehler der Musikindustrie vermeiden. Deswegen sollen mit Einführung neuer Medien wie DVDs, die Filme in Kino-Qualität wiedergeben, legale Inhalte angeboten und der illegale Tausch von Inhalten durch wirksame Technik unterbunden werden.

Bereits im letzten Jahr hat Time Warner angekündigt, mit Microsoft bei der Entwicklung von Kopierschutzmethoden zusammenzuarbeiten. Die Abkommen mit Microsoft sind nicht exklusiv. Sowohl Disney als auch Time Warner verwenden auch DRM-Techniken von Real Networks. (lex)